Vor-Ort-Beratung

Bei der Vor-Ort-Beratung handelt es sich um eine Maßnahme, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ins Leben gerufen wurde.

Anhand von Grundrissen und Daten (Ausführung der Heizungsanlage, Isolierung Dach und Außenwände, Baujahr der Fenster, usw.) die bei einem Termin Vor-Ort erfasst werden, wird zunächst der Ist- Zustand des Gebäudes erfasst. Unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse werden verschiedene Sanierungsmaßnahmen aufgezeigt und hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit bewertet.

Der Bericht soll als Hilfestellung bei einer Komplettsanierung oder als Sanierungsfahrplan bei der Umsetzung von verschiedenen Einzelmaßnahmen dienen.

Einige regionale Förderprogramme setzten die Durchführung einer Vor-Ort-Beratung voraus.

Die BMWi fördert die Vor-Ort-Beratung mit einem Zuschuss von 60 Prozent (Ein- und Zweifamilienhaus maximal 800 Euro; ab 3 Wohneinheiten maximal 1 100 Euro).