Wirtschaftlichkeitsberechnung / Reduzierung der CO₂-Emissionen

Grundlage für die Bewertung einer Sanierungsmaßnahme ist die Aufnahme des Ist-Zustandes. Nur wenn man den aktuellen Bedarf kennt, kann man verlässige Aussagen zu potenziellen Einspar- möglichkeiten treffen.

Für eine umfangreiche Betrachtung wird ein softwaregestütztes 3D-Modell des Gebäudes erstellt. Anschließend wird die Wärmeleitfähigkeit (U-Wert) jedes Bauteils (Außenwände, Dach, Fenster, usw.) bewertet. Die aktuelle Ausführung der Anlagentechnik (Heizung, Lüftung, usw.) kann ebenfalls erfasst werden. Basierend auf diesem Ausgangszustand  können nun verschiedene Sanierungsmaßnahmen simuliert werden. Ergebnis dieser Kalkulation ist ein Vergleich verschiedener Sanierungsmaßnahmen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit und der Reduzierung von CO₂-Emissionen.